Burgen, Schlösser, Ruinen ...

Montag, 9. Februar 2015

Schlosshof und Marchegg

letztes WE waren wir wieder einmal an der Österreichischen Grenze. Diesmal war es aber nicht die Grenze zu D, auch nicht die zur Tschechei, sondern an der March zur Slowakei.

Zuerst bei Schlosshof.




großes Schloss mit drei supersüßen kleinen Minishetlandponys :-)















ein paar Kilometer weiter liegt Marchegg. Das Schloss Marchegg gehört ebenso wie Schlosshof zu den Marchfelder Schlössern.
Marchegg, um vieles kleiner und nicht schön renoviert.


aber Marchegg ist nicht für sein Schloß bekannt, sondern für seine Storchenkolonie.
Noch sind sie nicht da, die Störche,aber es wird nicht mehr lange dauern.
Man erkennt es nicht auf dem Foto, das Nest wird schon mal angewärmt, man sah Rauch aus dem Rauchfang












Donnerstag, 6. November 2014

Therasburg, Riegersburg und ....

..

klein, aber fein, die Therasburg:




















noch mehr Waldfotos gibt´s hier

auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel sahen wir in der Ferne das:


ich hatte eine Vermutung und mit dem Fernglas hat sie sich bestätigt: eine Gänsefarm.
Wie viele davon wohl die nächsten beiden Wochenenden überleben werden?


unser zweites Ziel: Riegersburg.
Nicht die Riegersburg in der Steiermark, sondern der Ort Riegersburg im Waldviertel mit dem Barockschloß "Riegersburg".










ich fand das "Zentrum" in diesem kleinen Ort ebenso Foto-würdig wie das Schloß *gg*. Gemeindeamt, Raika und dahinter im gleichen Gebäude die FF, davor die Bushaltestelle, alles da ;-).


die Öffnungszeiten sind nicht jedermanns Sache, aber bitte, es gibt immerhin noch eine Filiale hier, ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, wo alles zugesperrt wird:



der Aushang sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus, aber es ist tatsächlich ein aktueller (vom Vortag) Kurs:


wenn sich jetzt vielleicht mancher Leser denkt "halt, Retz-Pulkau, wie auf der Tafel steht, gehört doch eindeutig ins Weinviertel, warum schreibt sie Riegersburg im Waldviertel" so möge er weiterlesen.
Die Grenze zwischen Wein- und Waldviertel ist in diesem Eck nicht so einfach. Man sagt zwar der Manhartsberg bildet die Grenze, aber wenn man die politischen Grenzen hernimmt, dann wird es nicht mehr so eindeutig. Riegersburg gehört politisch zum Bezirk Hollabrunn, also Weinviertel, aber geographisch sicher eher zum Waldviertel. (Ebenso unser nächstes Ziel, welches vielleicht mehr Leser kennen, es gibt dort nämlich einen wunderschönen Nationalpark und den ordnet sicher jeder dem Waldviertel zu.)
Andererseits gibt's Orte, wie Röschitz zB, die eindeutig im Weinviertel liegen, aber zum Bezirk Horn gehören.



nun aber zu unserem dritten und letzten Ziel:
ein Bilderrätsel auf Motorhaube und Windschutzscheibe









auch am Autodach zu sehen + Auflösung



Burg Hardegg.

Montag, 20. Januar 2014

Ruine Schimmelsprung

Den Kamp entlang gibt es viele Ruinen.
Letzten Winter waren wir bei der Ruine Schauenstein.

Diesen Winter *wasauchimmer* - hatte doch glatt vor ein paar Tagen der weißen Kater einen Zecken, und das Mitte Jänner, vonwegen Winter)
- also,
wir fuhren ein Stückchen weiter flußabwärts nach Gars am Kamp. Rund um Gars herum gibt es gleich mehrere Ruinen, die man besuchen kann, wir entschieden uns für
die Ruine Schimmelsprung
Der Name klingt geheimnisvoll.

Beim letzten Haus parkten wir das Auto und gingen los.
Kamptal - die Orte liegen am Kamp im Tal unten, die Burgen standen natürlich oben ;-).
Das heißt, zuerst ging es mal bergauf.




oben kommt man zuerst an eine Felskante. Von dort sieht man das Kamptal aufwärts nach Gars.



in die andere Richtung das Kamptal hinunter



und natürlich auch direkt hinunter ;-)




von diesem Aussichtsplatz geht's weiter wieder zurück in den Wald, zu einer Wegkreuzung ....




bald taucht die Ruine zwischen den Bäumen auf.

Das Burggespenst? Der Mann ohne Kopf?



nein, kein Geist, ein harmloser Jäger und Sammler



im Burghof ...



... entdecke ich eine Spirale, in natura sieht sie besser aus, aber man kann sie auch auf dem Foto erkennen



Woher hat die Ruine ihren Namen?

ein grausamer Ritter lebte auf dieser Burg. Er mordete, plünderte die Dörfer und raubte. Die Menschen fürchteten sich vor ihm und niemand wagte etwas zu unternehmen.
Als er aber auch aus der Kirche Gegenstände stahl, da reichte es der Bevölkerung.

Sie bewaffneten sich und begannen die Burg zu belagern. Schließlich stürmten sie die Burg und der Ritter konnte sich mit seinen Leuten nicht mehr wehren.
In seiner aussichtslosen Lage sprang er auf sein Pferd, einen Schimmel, und versuchte zu fliehen. Aber auch das misslang, und so lenkte er sein Pferd zum Felsrand und sprang mit ihm in den Tod.
Die Burg wurde zerstört und nicht wieder aufgebaut.

Der Schimmel aber, das brave treue Tier, das seinem grausamen Herrn gehorchte, kehrte zurück in die Ruine. Es braucht keinen Rittersaal oder Küche, das Gras, welches mittlerweile zwischen den Gemäuern wächst, ist ihm Nahrung und es ist jetzt der neue Burgherr.
Manchmal kann man es kurz sehen ...........








jaja, das Ende der Geschichte stammt von mir, den Schimmel haben wir nicht wirklich entdeckt, aber der Rest stimmt, die Sage kann man überall nachlesen
hier zB: www.schimmelsprung.at
und ein leises Wiehern hab ich doch gehört!


wir verabschieden uns



und marschieren wieder hinunter




Mittwoch, 6. März 2013

Schloss Greillenstein und Ruine Schauenstein

Spaziergang vom letzten WE:

unweit von Horn befindet sich Schloss Greillenstein. Eigentlich haben wir dieses Schloss nur durch Zufall gefunden. Wir wollten von Horn weg zur Burg Schauenstein fahren, sind aber in die falsche Richtung auf die Bundesstraße abgebogen.
Da wir nicht umdrehen wollten, fuhren wir weiter und machten einen kleinen Umweg und schwups, plötzlich waren wir mitten in Greillenstein.
Da geht die Straße direkt durch das Schlossgelände.














ein paar Kilometer weiter sind wir dann doch im Ort Krug gelandet, von dort ist es ein netter Spaziergang durch den Wald zur Ruine Schauenstein.




von der Burg sieht man direkt hinunter ins Kamptal






was da so alles aus/an Burgmauern wächst ...






derzeit ist der Burgfried gesperrt, aber im Sommer kann man hinauf, da hat man sicher einen tollen Blick















Palmkatzerl









auf der Heimfahrt ..... es wird doch kein Meteorit sein ....

Donnerstag, 5. April 2012

Steinkreis im Mühlviertel und Burg Waxenberg

Man braucht gar nicht bis nach Irland reisen, um Steinkreise zu finden. Man muß nur ins obere Mühlviertel fahren. Naja, so ganz kann es eine Irlandreise natürlich nicht ersetzen ......

nahe Helfenberg



und ebenso wie in Irland und im Rest der katholischen Welt, wurde natürlich auch hier ein besonderer Platz von den Christen übernommen und eine Kirche darauf gebaut (genauso steht es auch auf der Infotafel davor)



geht man den Weg ein Stück hinunter Richtung Quelle, kommt man an diesem Schalenstein vorbei



Die heilige Quelle wurde eingefasst und ein Holzhäuschen darumgebaut, darin findet man viele Heiligenbilder und ein paar Statuen, vorallem der heiligen Maria, ganz so wie in ....

Der Ort wird heute Maria Rast genannt.
Näheres könnt ihr hier www.Kraftorte.org - Helfenberg Maria Rast nachlesen.


Als ich dann auch noch diese Gräser entdeckte, da war ich ganz im Inselfeeling, dieselbe Vegetation.
Vom Schnee ziemlich niedergedrückt





ein paar Kilometer weiter, war immer noch Irlandstimmung in mir: Burg Waxenberg











Sonntag, 25. März 2012

Unteres Mühlviertel

letztes WE, Samstag 17.3.

Wir fuhren ins untere Mühlviertel. Zuerst zur Burg Clam.
Diese Burg ist im Sommer beliebter Platz für Konzerte.
Heuer kommen Billy Idol, Gossip, James Morrison, Silbermond, Hubert von Goisern, ....

Die Konzerte finden "am Fusse" der Burg stadt, auf einer großen Wiese. Die Burg selber kann man besichtigen, vorausgesetzt man kommt nicht schon im März, da ist alles noch zu und im Winterschlaf. Also nur ein Rundgang von außen.














*auch-Katze-auf-meinen-Ausflügen-fotografiert-habe (zwinker zu Treibgut)*, allerdings kam diese entweder freudig auf mich zugelaufen, um gestreichelt zu werden, oder wälzte sich am Boden, also ruhig sitzen und fotografiert werden, war da nicht.





Ein paar Kilometer weiter ist Bad Kreuzen.
Dort wanderten wir durch die Wolfschlucht

















Neptunsgrotte


Wolf haben wir natürlich keinen gesehen.
Aber die ersten Schmetterlinge, zwei Zitronenfalter, es blühen schon Lungenkraut und Huflattich,
und Schneeglöckerl gibt´s auch noch.










wir marschierten nach links, zur Burg Kreuzen







allerdings auch dort kein hineinkommen, alles gesperrt wegen Baustelle

Dienstag, 23. August 2011

Dobra

Samstag abend war es soweit. Unser Stroh wurde gepresst, wir konnten aufladen, es heimführen und einlagern. Fertig.
naja, fertig ist man nie, es ist immer was zu tun, umackern usw, aber fürs erste mal kein Zeitdruck mehr.

Also beschlossen wir kurzfristig, am Sonntag ins Waldviertel zum Dobrastausee zu fahren. Freunde von uns verbrachten dort ein WE am Campingplatz gleich unterhalb der Ruine Dobra.
Wir besuchten sie, kamen genau in dem Moment an, als Kotlett und Fisch am Griller lagen. Ganz ehrlich, war keine Absicht von uns genau zum Essen aufzutauchen, aber es war soundso wiedermal viel zu viel da ...........

plaudern, im Schatten herumsitzen, Zelt abbauen mit denen, die schon fahren mußten, ein bisserl durch die Ruine streifen und im See schwimmen.
Herrlich!

Ich war schon sooooooo lange nicht mehr schwimmen, das Wasser war sooooooo herrlich kalt :-))))))))))))






























Montag ging´s dann weiter mit herumsitzen und quatschen, leider nicht mehr am kühlen Waldviertler See, sondern in Weinviertler Küche (immerhin ebenfalls mit Ruine ganz in der Nähe ;-))
und bei stehender, schweißtreibender Luft vorm Haus,

mit eisgekühltem Camparisoda, mister me -ein bezaubernder Hund auf dem die Feen reiten, und einer einzigartigen Weinviertler Bloggerin (datja), die in Zukunft ebenfalls ein Feld zu bearbeiten hat, also jede Menge wichtiger ;-)) Gesprächsstoff.

Donnerstag, 21. April 2011

Jochenstein

als Tochter eines Starkstromtechnikers, der in seiner aktiven Zeit bei einem heimischen Energiekonzern (mit Schwerpunkt Wasserkraft) gearbeitet hat, ist mir Jochenstein natürlich als Donaukraftwerk ein Begriff.

Was ich bis letztes Wochenende nicht wußte, ist, dass es zwei Ruinen Jochenstein gibt.
Beide liegen ein paar Meter jenseits der Grenze in Bayern.




das "Mantschkerle" auf dem roten Schild


auf dem Schmugglerweg:




von Altjochenstein ist nur mehr eine Mauer erhalten




von Neujochenstein steht zumindest noch eine Ecke *g*



geht man weiter durch den Wald, dann kommt man zu einer Kapelle und einem Aussichtsplatz hinunter auf die Donau


der Jochenstein (links im Bild)


das Kraftwerk



hier in diesem Abschnitt der Donau, so empfinde ich, ist ein Flußkraftwerk nicht (zer)störend, wie beispielsweise in der Hainburger Au, und in anbetracht der derzeitigen Geschehnisse um die Atomkraft sicher das geringere Übel in Sache Energieerzeugung.
(Ebenso die Speicherkraftwerke in den Alpen, wie man im Beitrag über die Steinböcke sieht, Stauseen - und ihre Staumauern - sie werden von der Natur und ihren Tieren zurückerobert).




das Kraftwerk wurde Ende 1952 zu bauen begonnen, und ging 1955/56 in Betrieb.
Hier zwei Aufnahmen, die ich schon bei einem früheren Besuch (Anfang Februar) gemacht habe (man kann über das Kraftwerk zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Donau überqueren)





Blick stromabwärts nach Engelhartszell (dort ist das Kloster Engelszell, die stellen her und verkaufen wunderbare Liköre, Haselnusslikör ........)




im Wald .......


das werden einmal dunkelblaue Heidelbeeren, schmatz


Maiglöckchen


Farne beginnen sich zu entringeln



wieder aus dem Wald heraussen, ein(e) Reiter(in) genießt den Sonntag nachmittag .......

Burg Altpernstein

beim suchen nach einem "alten" Foto bin ich auf diese Fotos gestoßen.

Hier der Nachtrag zu einem Ausflug vom 5. Februar 2011:

Burg Altpernstein bei Micheldorf (Oberösterreich)








die Burgkatze







ein Blick in den Himmel:
hat der Pilot die Stewardess am Flughafen vergessen?


ähm, grad nochmal gut gegangen



was um "Himmels Willen" treiben die da oben?



da waren Speibsackerl wohl sehr gefragt



die Lösung ........ es handelte sich um Militärflugzeuge, die da oben anscheinend ein wenig geübt haben.

Mittwoch, 19. Mai 2010

Schloss Hof

Vor knapp 2 Wochen machten wir einen Ausflug nach Schloss Hof im Marchfeld, nahe der slowakischen Grenze.

www.schlosshof.at

P5071452

Anlaß für diesen Ausflug war eine Pferdemesse, die dort erstmals stattfand. Eigentlich hieß die Messe "Pferd, Hund und Jagd", aber von Hund und Jagd war nicht viel zu sehen.
Schade, denn wir hatten uns schon gefreut, dass endlich eine Messe stattfindet, bei der es was für uns beide zu sehen gibt.


Also mußte Hannes wieder ein paar Pferdevorführungen über sich ergehen lassen ;-)

P5071457


Allzuviele Aussteller waren eh nicht da.
Passend zum Ambiente - Kutschen:
P5071455


Schloss Hof ist ein riesiges Areal (Plan), nicht nur das Schloß selbst, sondern auch Gärten, Orangerie, ein revitalisierter und ständig genutzter Meierhof (=Wirtschaftsgebäude).

Ihr habt sicher schon erraten, dass mich das "kaiserliche Festschloss" am wenigsten interessiert hat, und wir uns viel lieber im Meierhof und bei den Tieren herumgetrieben haben.

In den Gemüse und Kräutergärten ......
P5071554

nach Themen angepflanzt
P5071478


die Haus Schloss und Hofkatze ...
P5071488

.... erblickte Hannes auf der Bank und schwups, schon war sie oben
P5071485


Auf Schloss Hof werden viele verschieden Tiere gehalten. Seltene Haustierrassen wie die Zackelschafe, weiße Esel, Vierhornziegen, aber auch nicht so seltene Haustiere aus anderen Ländern wie Kamele .....

P5071470

P5071471

P5071503

P5071500

P5071513

P5071532

P5071539

P5071551


und
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

P5071582

ein weißer Pfau



P5071588

P5071560

P5071565

P5071570

Pfau mit Rückenwind
P5071569


bis jetzt hab ich geglaubt, vor eine Kutsche spannt man Pferde, also echte Pferde, nicht blechene Pferdestärken *gg*
P5071594


für die Nacht wurden die auf Hochglanz polierten historischen Kutschen unter Dach gebracht, wirkte irgendwie pervers, auf einer Pferdemesse wird eine Kutsche von einem Auto gezogen.
P5071592

ein grüner Hexenblog

aus dem Weinviertel

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Überlege gut

was du dir wünscht, es könnte in Erfüllung gehen

Kommentare

Krise?
... ist nur eine kleine Winter-Depression.
Treibgut - 28. Feb, 00:58
ich
mit fast 47 jahren krempel mal wieder komplett um....man...
Gehirnsplitter - 1. Feb, 22:02
Danke vielmals für...
Danke vielmals für den Hinweis. Ich habe den Tee...
Elisabetta1 - 9. Dez, 11:11
arme Joy, die Trichter...
arme Joy, die Trichter sind echt gemein. Ad Käspappeltee:...
capra ibex - 8. Dez, 10:19
Und warum kommt das alles?...
Und warum kommt das alles? Weil uns die Tiere nicht...
Elisabetta1 - 4. Dez, 10:39
In der Tat
... eine finstere Geschichte, die du hier erzählt...
Treibgut - 4. Nov, 00:09
Du hast mich erfolgreich...
Du hast mich erfolgreich gefunden :-). Super, ich freu...
Fira - 31. Okt, 17:01
ja du hast richtig gelesen,...
ja du hast richtig gelesen, die nächste Herausforderung...
capra ibex - 30. Okt, 20:29
stimmt
als Außenstehender sieht es immer anders aus....
capra ibex - 30. Okt, 20:26
Liebe Gudrun! Zuerst...
Liebe Gudrun! Zuerst dachte ich "Oh, toll, jetzt schreibt...
Fira - 30. Okt, 19:18
Richtige Entscheidung
Das ist ganz einfach. Als Außenstehender empfindet...
libris - 30. Okt, 18:07
Mir blieb nix anderes...
Mir blieb nix anderes übrig. Ja, die Pferde waren...
capra ibex - 30. Okt, 07:45
Auszeit
es ist eigentlich auch ein unbezahlter Urlaub. D.h....
capra ibex - 30. Okt, 07:44
Uff
Es war ja irgendwie klar, dass bei dir irgendetwas...
libris - 29. Okt, 22:51
alles Gute!
es freut mich, wieder von dir zu lesen! Du hast ja...
Friederike (Gast) - 29. Okt, 20:13
Liebe elisabetta
du hast mir im Sommer mal ein mail geschickt, anscheinend...
capra ibex - 29. Okt, 19:20
Liebe Gudrun, danke für...
Liebe Gudrun, danke für die Möglichkeit all...
Elisabetta1 - 29. Okt, 18:38
Huhuuuuuuuu Guuuuuudruuuuun!...
Huhuuuuuuuu Guuuuuudruuuuun! Wo biiiiist duuuuuu!...
Fira - 15. Okt, 18:35
Gießkanne von "Josef...
Eine Gießkanne in Hundeform, ehrlich, das ist...
Josef Mühlbacher (Gast) - 29. Sep, 17:22
Na?
Wartest du bis zur nächsten Sonnwende mit dem...
libris - 6. Sep, 15:12

im CD-Player


Sinead O´Connor
Essential


Sinead O´Connor
Universal Mother


Sinead O´Connor
Sean-Nos Nua


Blackmore´S Night
Ghost of a Rose


Georg Danzer
Master Series


Depeche Mode
Best of Vol. 1



Shania Twain
Come on Over


Free the Spirit
Pan from Paradise


Corvus Corax
Venus Vina Musica



Chris Rea
The Road to Hell


Pink Floyd
The Wall

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Web Counter-Modul

Rechtliches

Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte von Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich und ich distanziere mich hiermit ausdrücklich vom Inhalt dieser Seiten.
Meine Beiträge und Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung von mir weiterverwendet werden. Fremde Bilder und Texte sind mit einer Quellenangabe versehen, wenn ich dabei ein Urheberrecht übersehen habe, bitte um Verständigung und ich werde es wieder löschen. Dieser Blog ist ausschließlich zur privaten Nutzung online und verfolgt keine kommerziellen Ziele.

Suche

 

Status

Online seit 4530 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Aug, 09:40

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB